Virales Marketing

Durch Originalität und Einprägsamkeit kann sich Werbung schnell verbreiten – besonders in sozialen Medien. Je nachdem, wie viele Nutzer Inhalte, z.B. Videoclips, mit anderen teilen, kann sich die Verbreitung beschleunigen und der Ansteckung mit einem Virus ähneln. Ersetzen wir die momentan wohl unglückliche Virus-Metapher durch den sprichwörtlichen Schneeball, der eine Lawine auslöst: So muss man…

„Nichts ist schwieriger für einen überlasteten Menschen, als gut zu leben.“ – Seneca

Wenn Seneca vom guten Leben spricht, ist damit nicht das Schwelgen in Annehmlichkeiten gemeint. Es geht hier um moralisch gutes und sozial zuträgliches Verhalten. In modernen Jargon übersetzt will Seneca sagen: Ethische Entscheidungskompetenz erfordert kognitive Ressourcen. Wer sich selbst nicht den Freiraum lässt, die moralischen Folgen seines Handelns gründlich zu durchdenken, wird genauso leicht Fehler…

Native Advertising

Es gibt verschiedene Formen von Native Advertising. Die bekannteste – und verrufenste – ist die Tarnung einer Werbeanzeige als redaktioneller Inhalt einer Medienplattform. Auf diese Weise merken z.B. solche Leser, die ein Medium aus Zeitmangel nur überfliegen, nicht immer, was wirklich hinter Abbildungen oder artikelähnlichen Texten steckt: ein von Werbetreibenden gesponsortes Inhaltsangebot mit kommerziellem Endzweck.…

„Wo es so aussieht als wäre nichts zu tun, ist bereits viel getan worden.“ – Jean Paul

Natürlich sieht es nur in den seltensten Fällen so aus, als gäbe es gar nichts zu tun. Die Erfahrung im Agenturgeschäft mit vielen verschiedenen Kunden aus diversen Branchen zeigt aber, dass eine gründliche Vorplanung auch scheinbar kleinerer Aufgaben die zukünftigen Abläufe erheblich beschleunigt und vereinfacht. Dafür kommt es auf nichts so sehr an, wie auf…

Stakeholder

Wirtschaftliche Aktivitäten wirken sich nicht nur auf diejenigen aus, die direkt an ihnen beteiligt sind – z.B. Produzenten, Kunden, Zwischenhändler und Zulieferer. Von den Praktiken und der Integrität von Unternehmern hängt immer auch viel für größere gesellschaftliche Gruppen ab. Die ökologischen, gesundheitlichen und allgemein gesellschaftlichen Auswirkungen ökonomischer Entscheidungen bestimmen die Lebensumstände auch solcher Menschen, die…

„Sei am Tage mit Lust bei den Geschäften, aber mache nur solche, daß du des Nachts ruhig schlafen kannst.“ – Thomas Mann

Im Agenturgeschäft mit innovativen Unternehmen lernt man schnell das Geheimnis der Umsatzsteigerung kennen: Die größtmögliche Anzahl von Verkäufen erreicht am Ende nur, wer den Nutzen eines Produkts für den Kunden an den Anfang des Wirtschaftens stellt. Auch wenn es ja Zeitgenossen geben soll, die sich nicht lange von einem schlechten Gewissen plagen lassen, wenn sie…

Crawler

Woher weiß eine Suchmaschine, z.B. Google, welche Internetseiten sie anzeigen sollte, wenn jemand einen Suchbegriff eingibt? Dazu müssen zunächst bestimmte vordefinierte Kriterien erfüllt sein. Sie sind in den Algorithmen der Suchmaschinen festgelegt. Viele Details sind zwar geheim, doch die wichtigsten Bewertungskriterien kennt man. Nur so lassen sich schließlich Regeln für die Gestaltung von Werbung formulieren…

„Vor nichts muss man sich mehr hüten, als dass man wie das Herdenvieh den Vorangehenden nachlaufe.“ – Seneca

Sicher gibt es bewährte Methoden, die man nicht ohne weiteres ad acta legen sollte. Natürlich gibt es auch Wettbewerber oder Partner, die schon da sind, wohin man selbst gern erst noch käme. Strategische Orientierung an Vorbildern ist in den seltensten Fällen verkehrt. Gewohnheitsmäßiges Nachlaufen ist damit allerdings auch nicht gemeint. Vielmehr sollte man sich hüten,…

Lokalisierung

Natürlich möchte, wer ein gutes Produkt oder eine hilfreiche Dienstleistung anzubieten hat, seinen Kundenkreis gern vergrößern. Das kann manchmal schwierig sein: Vielleicht hat sich die Wettbewerbssituation auf dem Heimatmarkt verschärft oder die Leistung richtet sich der Natur der Sache nach von vornherein auf eine kleinere Zielgruppe. In so einer Situation treten entschlossene Unternehmer mit einem…

“Scheitern ist die Würze, die dem Erfolg seinen Geschmack verleiht.“ – Truman Capote

In demselben Maße, in dem Experimente die Mütter von Erfolgserlebnissen sind, steigt die Wahrscheinlichkeit, auf dem Weg zum Erfolg auch mal zurückgeworfen zu werden. Die meisten von uns haben zwar im Prozess des Erwachsenwerdens gelernt, Rückschläge als normal zu akzeptieren, können aber nach wie vor nur sehr schwer dazu stehen. Dabei wirft doch eigentlich nichts…